Unser Hausmeister, ein Alleskönner

 

Mein Mann und ich wohnen seit Jahren in der gleichen Wohnung. Wir hatten die Hoffnung auf einen guten Hausmeister schon aufgegeben. Doch jetzt haben wir einen Hausmeister, der wirklich ein Alleskönner ist.

Glück gehabt

 

Unser letzter Hausmeister war wirklich nicht seht gut in seinem Job. Er hat beispielsweise immer total lange geschlafen. Und telefonisch konnte man ihn auch nur schlecht erreichen. Einmal war unser Abfluss verstopft, und ich habe tatsächlich zwei Tage gebraucht, um ihn zu erreichen. Ich glaube, er hat seinen Job einfach nicht besonders ernst genommen. Er hat sich dann den Abfluss angeguckt und meinte, dass das zu kompliziert für ihn wäre. Ich weiß ehrlich nicht, wie er es geschafft hat, so lange Hausmeister zu bleiben. Ich hätte ihn wohl schon viel früher gefeuert. Als sich dann der neue Hausmeister bei uns vorgestellt hat, waren wir erst skeptisch. Doch inzwischen haben wir erkannt, was wir für ein Glück haben, ihn zu haben. Besonders dann, als er das mit unserem Dim Out Plissee für uns erledigt hat.

Großer Gefallen

 

Mein Mann sagt immer, dass ich sehr dreist bin. Und da hat er wahrscheinlich auch Recht. Ich habe den Hausmeister nämlich direkt gefragt, ob er uns beim Plissee anbringen helfen könnte. Er hat sofort zugestimmt und brachte das Plissee ohne Bohren an. Ein wahrer Meister seines Fachs! Wir haben ihn dann gleich eingeladen, mit uns zu essen, und haben gemeinsam einen schönen Mittag verbracht. Ihn kann man telefonisch fast immer erreichen, und er ist sich auch für keine Aufgabe zu schade. Ich habe schon der Hausverwaltung Bescheid gesagt, wie begeistert ich von dem neuen Hausmeister bin. Und die haben mir dann erzählt, dass das schon viele Mieter gesagt haben. Ich hoffe, dass uns dieser Hausmeister noch lange erhalten bleiben wird. Ich gehe aber mal fest davon aus. Immerhin ist er mit seiner Frau und seinen Kindern extra hier hingezogen. Und welcher Mensch zieht schon gerne um? Das ist ja immer so viel Aufwand. Und einen Job zu finden ist heutzutage ja auch gar nicht so leicht.